Mastercard & Visa: Datenanalyse der Kreditkartentransaktionen widersprechen (Opt-Out)

Kreditkarten sind ein bequemes Zahlungsmittel im Internet – doch leider speichern auch die Anbieter der Karten Daten, die nicht nur zur Durchführung der Transaktion benötigt werden. Mastercard und Visa erheben bei der Nutzung Daten aus den Transaktionen, die sie dann für Verbraucher-Ausgaben und fürs Marketing verwenden. In den Datenschutzerklärungen ist dabei von “Generierung von anonymisierten und aggregierten Verbraucher-Ausgaben- und Marketingberichten und anderen Datenprodukten” die Rede.

Diese Generierung von Daten aus den Transaktionen der Kreditkarten ist standardmäßig bei jedem Nutzer aktiviert. Glücklicherweise bieten Mastercard und Visa ein Online-Formular an, um für eine bestimmte Kartennummer die Datenanalyse “auszusetzen”. Ob das im Hintergrund wirklich den Schalter umlegt ist zwar eine andere Sache, empfohlen ist der Opt-Out aber allemal.

Danke, Mike!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere